Klassenlager San Nicolao TI

Wetzikon: 26. September 2008  Es war eine gute Entscheidung, die Lagerwoche der Schulfabrik in den Süden zu verlegen. Während die zu Hause gebliebenen bei einem Kälteeinbruch schlotterten, wanderten wir bei warmem Herbstwetter in kurzen Hosen und T-Shirts und genossen die wunderbare Fernsicht auf dem Monte Generoso. Täglich waren wir unterwegs in den herrlichen Kastanienwäldern des Südtessins, fuhren Fahrrad und picknickten im Freien. Die Himmelsbeobachtung mit den Astronomen auf dem Generoso war interessant, doch die anschliessende Nachtwanderung hinunter zum Lagerhaus war der Höhepunkt der Woche. Bei Mondschein ging es über zwei Stunden hinunter durch Feld und Wald, über Stock und Stein, Wurzeln und Treppen. Während der ganzen Woche gab es keinen einzigen Unfall.Das Haus in San Nicolao ist gut gelegen, hatte jedoch Mängel. Durch die längere Krankheit der Verwalterin trafen wir das Haus schmuddelig an, auch fehlte so einiges. Wir beschlossen das Ganze mit Humor zu nehmen, setzten unsere Ansprüche herunter und brachten das Haus mit Einsatz, allen voran den Schülerinnen, in einen Zustand in dem es sich dort leben liess. Dies und vor allem auch die hervorragenden Kochkünste der Schülergruppen trugen zur guten Stimmung bei. Da die Mobiletelefone keinen Empfang hatten, wurden die Schüler nicht abgelenkt und waren voll da, was sich sehr positiv auf das Zusammenleben, den Teamgeist und die gemeinsamen Unternehmungen auswirkte.