Exkursion Paul Scherrer Institut PSI

Wetzikon: 13. Juni 2008

Nach einer kurzweiligen Fahrt in den Kanton Aargau wurde die Schulfabrik im Forum des PSI empfangen. Chemikerin Melanie Johnson nahm sich einen Morgen lang Zeit, den Laien aus dem Zürcher Oberland die neusten Forschungszweige des PSI zu erklären. Nach einem interessanten Film in 3D ging es dann zum Hauptereignis: Die Synchrotron Lichtquelle. Ein riesiges Mikroskop in dem selbst kleinste atomare Strukturen sichtbar gemacht werden können. Dank den anschaulichen Ausführungen "unserer" Chemikerin Melanie verstand selbst der Lehrer die komplizierten Zusammenhänge. Die Führung endete gegen Mittag und in guter Stimmung machten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Heimweg. Im Zug war allerdings weniger die Chemie oder Physik das Thema, sondern die grosse Frage: Wird es Italien heute Abend schaffen ? 

Für alle die diesen interessanten Tag verpasst haben, das PSI öffnet im Oktober seine Pforten für die Oeffentlichkeit!