Klassenlager 2017 Celerina

Ziegelbrücke: 2. Oktober 2017

Ab in den Süden hiess es zu Wochenbeginn, denn das Wetter in Poschiavo versprach zumindest höhere Temperaturen als im kalten Oberengadin. Leider machte uns ein Unfall der Rhätischen Bahn auf der Bernina Strecke einen Strich durch die Rechnung und es hiess Wandern ab Bernina Ospizio (2253m.ü.M.). Entlang des Lago Bianco bei Minustemperaturen ging es erst nach einer Stunde runter und tiefer ins Puschlav. In Poschiavo (1014m.ü.M.) war dann wieder T-Shirt Wetter.

Ab Mittwoch zeigte sich dann das Engadin in bester Wetterlaune und es gab unvergessliche Erlebnisse für Schüler und Lehrkräfte. Wiederum mit dabei war Matthias Büehler von alpine experience. Er war mit dafür verantwortlich, dass auf dem Gletscher und am Berg keine Unfälle geschehen konnten.