Jugendschutzkurs

Wetzikon: 8. Dezember 2010

In einem äusserst interessanten Vortrag von Herrn Tiel, Experte bei Swisscom, wurde gechattet und über cyber-bulling, instant messaging und file sharing informiert. Wenn sie bei diesen Begriffen auch nur Bahnhof verstehen, geht es Ihnen wie den meisten Zuhörern an diesem Abend.

Wo überall im Computer, im Internet und auf dem Handy Gefahren lauern, dies wurde sehr eindrücklich gezeigt und vor allem auch informiert, wie sich Jugendliche und Eltern sinnvoll schützen können. Das dies nötig ist, zeigte ein Versuch mit einem erfundenen Mädchenprofil beim Chatten: Nach nur 2 Minuten wurden bereits sexuelle Angebote der übelsten Sorte an die erst "14 Jährige"gemacht.

Wichtige Adressen zu diesen Themen finden sich auf:

www.swisscom.ch/jugendmedienschutz